fzmb GmbH Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie


Geranienweg 7
99947 Bad Langensalza

Geschäftsführer: Dr. Peter Miethe, Dr. Dirk Barnewitz


Telefon: 03603 833-120
Telefax: 03603 833-150
E-Mail: pmiethe@fzmb.de
Internet: http://www.fzmb.de

Geförderte Projekte: 16


MMP-9 als Marker zur schnellen Schmerzdiagnostik beim Pferd


Schnelltest zum Nachweis von equinem MMP-9 und schematische Darstellung der Test-Durchführung; © Dr. Ina-Gabriele Richter – fzmb GmbH
Schnelltest zum Nachweis von equinem MMP-9 und schematische Darstellung der Test-Durchführung; © Dr. Ina-Gabriele Richter – fzmb GmbH

Projektidee

Ziel des Projektes war die Entwicklung eines Schnelltests zum spezifischen Nachweis von MMP-9 als Marker für schmerzhafte, degenerative Erkrankungen bei Pferden am Beispiel der periodischen Augenentzündung und der Hufrehe. Dabei sollte es sich um einen Ein-Schritt-Schnelltest handeln, der in einem einzigen kombinierten Färbe- und Waschschritt durchgeführt werden kann und dessen Ergebnis mit bloßem Auge abgelesen wird, weshalb sich der Einsatz eines Messgerätes erübrigt. Damit kann der Test durch den behandelnden Tierarzt selbst durchgeführt werden, was eine schnellere Diagnostik erlaubt bzw. der Verlaufskontrolle bei schmerzhaften degenerativen Erkrankungen wie der equinen rezidivierenden Uveitis (ERU) dient.

Kundennutzen

Mit dem in diesem Projekt realisierten Schnelltest handelt es sich um den einzigen für Pferdemedizin verwendbaren Schnelltest zum Nachweis von MMP-9 in Serum, Plasma, Gelenkflüssigkeit (Synovia) oder Glaskörperflüssigkeit von Pferden. Es ist kein vergleichbares Produkt auf dem Markt.
Der Test erlaubt quantitative Aussagen mit einer hohen Sensitivität, ist äußerst praxistauglich, da eine einfache Handhabung direkt am Patienten möglich ist und liefert ein sehr schnelles Ergebnis nach bereits 15 Minuten.
Damit ist es erstmals für den Tierarzt möglich, beispielsweise während der Vitrektomie-Operation (die der Behandlung der ERU dient), die MMP-9-Konzentration in der Glaskörperflüssigkeit zu bestimmen und damit auch die Augenkammer-Spülung zu beurteilen sowie das Ende der Operation zu bestimmen.

Ausblick

Die Entwicklung von innovativen Schnelltests ist ein technologisches Kompetenzfeld der fzmb GmbH. Das fzmb fungiert in erster Linie als Forschungsdienstleister, nicht als Produzent oder Vertreiber medizinischer Produkte. Die wirtschaftliche Verwertung von Forschungsergebnissen erfolgt von daher vorwiegend in Form von Lizenzierungen sowie durch ihre Nutzung in kundenspezifischen Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen. Deshalb ist geplant, den im Rahmen dieses Projektes entwickelten Schnelltest an strategische Partner für Produktion und Vermarktung zu lizenzieren sowie die erarbeitete Plattform für die Entwicklung weiterer Produkte und Dienstleistungen anzubieten und die Assaykomponenten als Feinchemikalien zu vertreiben.
Dabei werden die wirtschaftlichen Erfolgsaussichten als außerordentlich gut eingeschätzt, da bisher kein vergleichbares Pferde-spezifisches Produkt verfügbar ist.

Stand: 08.02.2016
Projektdaten aktualisiert: 07.12.2015

Unternehmen A–Z

Nach oben