LANGER EMV-Technik GmbH


Nöthnitzer Hang 31
01728 Bannewitz

Geschäftsführer: Gunter Langer

Telefon: 0351 430093 0
Telefax: 0351 43009322
E-Mail: mail@langer-emv.de
Internet: http://www.langer-emv.com

Geförderte Projekte: 1


AKIM – Automatischer Koppelimpedanzmessplatz


Prüflingsadaptierung mit RJ45 Steckverbinder
Prüflingsadaptierung mit RJ45 Steckverbinder

Projektidee

Steckverbinder und Verdrahtungssysteme (z.B. Backplanes) haben entscheidenden Einfluß auf die Störfestigkeit und die Störaussendung von elektronischen Geräten. Die Koppelimpedanz LSA bzw. LSF definiert die EMV-Eigenschaften dieser Bauelemente (Patentschrift DE 10 2007 034 851 A1).

Kundennutzen

Im FuE-Projekt erfolgt die Umsetzung dieser Erkenntnisse in einen automatischen Messplatz zur Ermittlung der Koppelimpedanz von Kabeln und Steckverbindern. Der Prüfling ist in einer HF-tauglichen Messumgebung adaptiert, Bild 4. Zur Ermittlung von LSF wird mittels Signalgenerator (Tracking Generator) bei verschiedenen Frequenzen der HF-Strom Ia in das Massesystem des Prüflings eingespeist. Die von einem Spektrumanlyser am Signalstift erfassten Messwerte bilden die Berechnungsgrundlage für die Koppelimpedanz.
Bewertung des EMV-Verhaltens von Kabeln und Steckverbindern anhand eines einzigen Parameters, mit den Zielstellungen:
für Entwickler und Hersteller:

  • Vereinfachung der Bemessungsgrößen als Basis für die effiziente Entwicklung und Modifikation von Kabeln und Steckverbindern
  • Messverfahren und Messtechnik zur entwicklungsbegleitenden Qualitätsprüfung von zu entwickelnden störfesten Kabeln und Steckverbindern
für Anwender:
  • Messverfahren und Messtechnik zur Typenauswahl und Optimierung der Anschlussbelegung von Kabeln, Steckverbindern für die zu entwickelnden Baugruppen, Geräte und Systeme.

Ausblick

über die Koppelimpedanz besteht die Möglichkeit die am Signalpin oder über dem Massesystem einer Signalverbindung auftretenden Störspannungen abzuschätzen und damit für das Entwicklungsprojekt geeignete Komponenten auszuwählen. Gelingt es geeigneter Parameter der Signaltreiber und -Empfänger zu definieren, wird die Dimensionierung der EMV-Eingenschaften bei der Entwicklung von Baugruppen und Geräten immer greifbarer.

Stand: 20.01.2011
Projektdaten aktualisiert: 02.12.2010

Unternehmen A–Z

Nach oben