Protronic Innovative Steuerungselektronik GmbH


Grimmaische Str. 92
04828 Bennewitz OT Pausitz

Geschäftsführer: Thomas Wegner

Telefon: 034383/6315 - 0
Telefax: 034383/6315 - 50
E-Mail: info@protronic-gmbh.de
Internet: http://www.protronic-gmbh.de

Geförderte Projekte: 1


Webserver, Fernwartung für RZ7 - Feststellanlage


Moderner Brandschutz – Visualisierung, Steuerung und Sprachausgabe
Moderner Brandschutz – Visualisierung, Steuerung und Sprachausgabe

Projektidee

Die Protronic GmbH beschäftigt sich seit ihrer Gründung 1993 mit der Entwicklung und Herstellung verschiedenster Feststellanlagen für Feuerschutzabschlüsse (Brandschutzschiebetore und -türen, Förderanlagenabschlüsse, Rauchschürzen und flexible Feuerschutzabschlüsse - Feuerschutzvorhänge). Für Förderanlagenabschlüsse werden durch die Protronic auch die Notstromerzeuger entwickelt und konstruiert, die zum Schaffen eines freien Schließbereiches im Brandfall benötigt werden.
Die neueste Entwicklung, die Ende 2006 im Wesentlichen abgeschlossen wurde ist eine neue Generation Feststellanlagen die drei Anwendungsmöglichkeiten in sich vereint. Durch diese Feststellanlage RZ7 können Feuerschutzabschlüsse, flexible Rauchschürzen und Feuerschutzabschlüsse und Notstromanlagen angesteuert werden. Die einzelnen Module und Steuerungskomponenten sind durch einen CANopen Bus miteinander verbunden.
Die Feststellanlage besteht aus folgenden Baugruppen:

  • durch Batterie gepuffertes Netzteil 3,5A/24V RZ7 NT
  • zentrale Auswerteeinrichtung für zwei Brandmeldeschleifen RZ7 BMZ2
  • Steuerungsmodul für Förderanlagenabschlüsse RZ7 FAA
  • Steuerungsmodul für flexible Systeme RZ7 RS
  • Bedien- und Anzeigemodul (Operatorpanel) RZ7 OP

Um gerade auch für größere Anlagen wie Großindustrie und Flughäfen besseren service bieten zu können wäre es sehr wünschenswert für die bereits mit Bus vernetzte Feststellanlage die Möglichkeit eines Anschlusses an das Internet zu schaffen. Hiermit könnten folgende neue Möglichketen geschaffen werden:
  • Fernwartung
  • Automatische Ferndiagnose
  • Schnelle Fernwartung auf Kunden anfrage von jedem beliebigen Internetzugang aus
  • Leichtere Inbetriebnahme durch mögliche PC-Anbindung
  • Daten- und Programmstandsicherung bei Inbetriebnahme

Kundennutzen

Die Internetanbindung dieses Systems bietet für den Kunden aber auch für entsprechende Wartungskräfte ungeheures Potenzial. So könnte über den Webserver in Form einer Art Website, die Visualisierung, Auswertung von Fehlern und die Sicherung anlagenspezifischer Konfigurationen durchgeführt werden. So ist es möglich die sensiblen Anlagen durch Ferndiagnose von hoch spezialisiertem Personal bei Fehler- und Havariefällen zu bedienen. Dem Kunden kann also innerhalb weniger Minuten geholfen werden. Dies ist gerade deshalb für die Kunden so wichtig, wenn man sich verdeutlicht an welch hoch sensiblen Schnittpunkten Förderanlagenabschlüsse eingesetzt werden: Produktionsanlagen, Verteil- und Logistikzentren sowie Verkehrsknotenpunkte werden immer größer und mit immer mehr Förderanlagen ausgestattet.

Ausblick

Das neue Produkt wird das Gesamtsystem RZ7 um Funktionen erweitern, die es so im Markt insbesondere bei Feststellanlagen weder in Deutschland noch international gibt. Dadurch ergeben sich selbstverständlich erhebliche Kunden- und somit Verkaufsvorteile:

  • Fernwartungsmöglichkeit
  • Ferninbetriebnahme
  • Schnelle Hilfe bei Fehlerzuständen oder Fehlbedienungen
  • Automatische Fernabfrage von Betriebszuständen (Batteriezustand, Netzwerkfehler, öffnungs- / Schließzyklen)
  • Anlage kann bei Bedarf gewartet werden noch bevor es zu Ausfällen z.B. bei Batterieausfall kommt also noch bevor der Kunde überhaupt bemerkt dass er Wartungsbedarf hat
  • überwachung und Dokumentation der monatlich vorgeschriebenen Funktionstests
Diese Vorteile werden in einen Prospekt der RZ7 direkt einfließen und auf Messen und im Internetauftritt der Firma Stöbich ergänzt. Der Vertrieb wird durch unseren langjährigen Kunden (seit Gründung der Protronic 1993) die Firma Stöbich Brandschutz GmbH & Co KG erfolgen. Dabei wird sich wie bei den bisherigen Produkten auch auf ein weltweites Vertriebsnetz gestützt. Die wirtschaftlichen Erfolgsaussichten sind sehr hoch. Wie der Verkauf der RZ7 Systeme bereits zeigt.

Weiterhin wird der Wartungspartner die Firma Protec24 mit diesen neuen Funktionen, die auch im Service einen gewaltigen Marktvorsprung bedeuten einen erheblichen Vertriebsschub erzeugen können Die Firma Protec24 verfügte Ende 2008 über ein Deutschland weites Servicenetz bestehend aus vier Niederlassungen und 17 Servicestationen. Sie bietet neben dem Service für alle Stöbich Produkte und damit natürlich für die Steuerungen der Firma Protronic auch den Service für alle anderen Feuerschutzabschlüsse wie z.B. herkömmliche Brandschutzdrehtüren oder -schiebetore. Mit der automatischen Fernabfrage wird ein völlig neues Produkt eingeführt werden können welches zu neuen Umsätzen führen wird. Gerade solch sensible Zweige wie die Logistikzentren, Produzenten und Verkehrsknotenpunkte werden für diese schnelle Hilfe noch vor der Fehlfunktion aber auch bei Produktionsstillstand auf Grund einer Fehlfunktion oder Fehlbedienung sehr dankbar sein.

Die im Projektverlauf gesammelten Erfahrungen und neu erworbenen Erkenntnisse bringen die Forschung und Entwicklung der Protronic GmbH wieder ein ganzes Stück nach vorn. Gerade die Entwicklung der Hard- und Software für das Projekt haben die Beschäftigung mit neuartigen Programmiertechniken und Hardwarentwicklungstools erforderlich gemacht. Diese können für weitere Projekt genutzt werden und steigern damit die Effizienz neuer Entwicklungen. In einem geplanten Folgeprojekt, dass demnächst beantragt werden soll, wird die Erweiterung des Fernwartungssystem auf das gesamte Produktportfolio der Protronic GmbH Thema sein. Dies ist nur möglich weil entsprechendes Know – How erworben werden konnte, dass nun wiederum zur weiteren Anwendung kommen kann.

Stand: 17.06.2011
Projektdaten aktualisiert: 06.12.2010

Unternehmen A–Z

Nach oben