EMOTEC AG


Walter-Kleinow-Ring 7A
16761 Hennigsdorf

Geschäftsführer: Dirk Waschke

Telefon: 03302-2077-0
Telefax: 03302-2077-29
E-Mail: d.waschke@emotec.de
Internet: http://www.emotec.de

Geförderte Projekte: 1


Betttoilettensystem


Betttoilettensystem
Betttoilettensystem

Projektidee

Ziel des Projekts war die fertigungsreife Entwicklung eines Betttoilettensystems, mit dem die Stoffwechselprodukte bettlägeriger Personen auf eine für die Benutzer möglichst angenehme Weise, sauber hygienisch und geruchsfrei entsorgt werden können, wobei zusätzlich nach einer Defäkation die Möglichkeit zur automatischen Reinigung und Trocknung des Anal- und Genitalbereichs für die Benutzer gegeben sein sollte.

Kundennutzen

Es wurde eine mechanisierte Betttoilette für bettlägerige Personen entwickelt, die noch die Kontrolle über ihre Ausscheidungsfunktionen besitzen. Dieses System bietet folgende Vorteile:

  • Flacher ergonomisch geformter Patientenadapter für möglichst bequeme Lage der Patienten.
  • Der Patientenadapter deckt den Schambereich des Patienten ab.
  • Die Ausscheidungen werden sofort nach dem Auftreten in den Abwassertank des Basisgeräts befördert, ein Austreten von Ausscheidungen aus dem Patientenadapter ist nahezu ausgeschlossen.
  • Durch minimalen Unterdruck im Patientenadapter treten keine Gerüche aus.
  • Nach abgeschlossener Ausscheidung wird der Anogenitalbereich des Patienten gewaschen und mit Warmluft getrocknet.
  • Die aus dem Adapter abgesaugte Luft wird sofort wirksam durch eine starke UVC-Quelle entkeimt, eine Verbreitung von pathogenen Keimen ist dadurch nahezu ausgeschlossen.
  • Da der Patient nach der Benutzung der Betttoilette sauber und trocken auf dem Patientenadapter liegt, besteht für das Pflegepersonal nicht die unbedingte Notwendigkeit zur sofortigen Entfernung des Adapters.
  • Die Entleerung des geräteseitigen Abwassertanks ist ohne visuellen oder olfaktorischen Kontakt zu Exkrementen möglich. Diese kann z.B. über eine optionale Dockingstation erfolgen, welche auch die Desinfektionsreinigung (thermisch u./od. thermisch/chemisch) für den Funktionsteil des Adapters vornimmt.

Ausblick

Aus der das Projekt begleitenden Marktstudie ergab sich die Schlussfolgerung, dass ein Produktderivat in Form eines Toilettenstuhls bei geringeren Einstandskosten wesentlich größere Umsatzerwartungen
aufweist. Dieses Derivat wurde aktuell bei der EMOTEC bis zum Vorserienstatus entwickelt und soll in den nächsten Monaten in die praktische Erprobung im Pflegebetrieb gehen. Eine Markteinführung ist in 2012 geplant. Da für die Serienproduktion der Bettoilette sehr viel größere Investitionen notwendig wären, wird dieses Produkt erst nach erfolgreicher Markteinführung des Derivats in einen Serienstatus überführt werden können.

Stand: 09.03.2012
Projektdaten aktualisiert: 04.12.2011

Unternehmen A–Z

Nach oben