Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam GmbH - SVA


Marquardter Chaussee 100
14469 Potsdam

Geschäftsführer: Herr Dr.-Ing. Christian Masilge

Telefon: 0331 56712-0
Telefax: 0331 56712-49
E-Mail: info@sva-potsdam.de
Internet: http://www.sva-potsdam.de

Geförderte Projekte: 6


Unternehmensprofil Zurück
Die Schiffbau-Versuchsanstalt (SVA) in Potsdam wurde 1953 unter der Leitung von Dr.-Ing. e.h. Werner Henschke, Herausgeber des Schiffbautechnischen Handbuches, gegründet und entwickelte sich zu einer leistungsfähigen und international anerkannten Forschungs- und Beratungseinrichtung der Schiffbauindustrie. Seit ihrer Gründung arbeitet die SVA an der Lösung industrienaher Forschungsaufgaben und an der Unterstützung industrieller Produktentwicklungen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden. Sie ist eine private Forschungseinrichtung (Status - gemeinnützige GmbH) mit 44 Mitarbeitern.

Historische Entwicklung:

  • 1953 Grundsteinlegung
  • 1954 Erster Schleppversuch
  • 1991 Ausgründung aus DMS-Holding
  • 1993 Privatisierung - MBO, anerkannt als gemeinnützigen GmbH
  • 1996 Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001, Akkreditierung nach DIN EN 45.001
  • 2004 Gründung der SVAtech GmbH als Tochterunternehmen der SVA
Gesellschafter der SVA Potsdam GmbH mit jeweils 1/3-Anteil sind:
  • GbR Managment
  • GbR Belegschaft
  • Gesellschaft zur Förderung der Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam e.V.
Personalstruktur:
  • 26 Mitarbeiter besitzen einen Hoch- bzw. Fachschulabschluss, 2 Mitarbeiter haben promoviert,
  • 2 Mitarbeiter haben eine Meisterausbildung oder einen Technikerabschluss,
  • 16 Mitarbeiter sind Facharbeiter,
  • 2 Auszubildende.
Unternehmens- und damit auch Forschungsschwerpunkte sind:
  • Propulsion und Manövrieren von Schiffen,
  • Propeller und Propulsionssysteme,
  • numerische Simulation sowie
  • Erhaltung und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit als Ingenieurbüro mit Versuchsanlagen auf dem Gebiet der Hydrodynamik.
Zum Leistungsangebot gehören:

1. Angewandte Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Schiffshydrodynamik und Gutachten für schwimmende und getauchte Körper:
  • Schiffsentwurf,
  • Widerstands- und Propulsionsoptimierung,
  • Seegangs- und Manövrierverhalten,
  • Propulsionssysteme.
2. Entwicklung, Entwurf und Optimierung von Propellern und Propulsionssystemen:
  • Propeller für Sonderaufgaben,
  • Düsenpropeller,
  • Podded Drives,
  • Water-Jets,
  • Optimierung von Schiff und Propeller unter Nutzung von Verfahren der numerischen Strömungsmechanik (CFD).
3. Ingenieurleistungen und Consulting auf der Basis von Großausführungs- und Modelluntersuchungen sowie Berechnungen.

4. Studien, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Gutachten.

5. Messen, Prüfen und Kalibieren:
  • Entwicklung von Messstrategien und -technologien,
  • Kraftmessungen an im Wasser geschleppten Objekten,
  • Aufnahme von Messreihen zur Kalibrierung von Strömungsmessgeräten.
6. In eigenen Werkstätten erfolgt der Bau von Schiffsmodellen aus Holz und Schaumstoff, der Modellpropellerbau und die Fertigung von Strömungskörpern, Antriebs- und Messsystemen.

Das Unternehmensziel besteht darin, die Stellung als international anerkanntes Zentrum der Schiffshydrodynamik zu festigen und auszubauen, sich auf den Gebieten Wasserbau und Verkehrswesen zu profilieren und als akkreditiertes Prüflaboratorium zu arbeiten. Die SVA will durch eigene Forschungstätigkeit zum Nutzen ihrer Kunden die Grenzen der Erkenntnisse erweitern.
Als mittelständisches Unternehmen sieht die SVA ihr Kundenpotential ebenfalls insbesondere in den mittelständischen Unternehmen der Schiffbauindustrie (Werften, Propellerhersteller, Ingenieurbüros) sowohl in Deutschland als auch im europäischen und asiatischen Raum.

Diese Unternehmen zuzüglich Universitäten und andere Forschungseinrichtungen sind auch als Kooperationspartner von ausschlaggebender Bedeutung.


Unternehmensprofil aktualisiert: 03.12.2015

Unternehmen A-Z

Nach oben