Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen KVB e. V.


Annaberger Str. 240
09125 Chemnitz

Geschäftsführer: Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Wielage

Telefon: 0371/5347-520
Telefax: 0371/5347-523
E-Mail: info@kvb-chemnitz.de
Internet: http:///www.kvb-chemnitz.de

Geförderte Projekte: 1


Unternehmensprofil Zurück
Am 15.02.1994 wurde ein Trägerverein zur Gründung des Instituts für Konstruktion und Verbundbauweisen ge-gründet. Gründungsmitglieder dieses Vereins sind Vertreter der TU Chemnitz und des Förderzentrums Mit-telsachsen GmbH Flöha. Mit der Gründung des Institutes als An-Institut der TU Chemnitz sollten in der Industrie-region Chemnitz Forschungs- und Entwicklungskapazitäten auf dem Gebiet der technischen Kunststoffe geschaffen resp. erhalten werden, die vor allem der Unterstützung der regionalen Wirtschaftsunternehmen bei technischen Entwicklungen dienen.

Am 01.07.1994 wurde die Tätigkeit des Institutes für Konstruktion und Verbundbauweisen e. V. (KVB) als juristisch selbstständige Institution aufgenommen. Der Firmensitz des KVB war anfänglich das Förderzentrum Mit-telsachsen GmbH Flöha. Seit dem 13.05.1997 hat das KVB seinen Firmensitz im Technologie Centrum Chemnitz (TCC). Anwendungsorientierte Forschung durchzuführen und den Technologietransfer von der Universität zur Industrie zu beschleunigen sind Hauptziele der heutigen Arbeit des KVB. Dazu werden vorzugsweise technische und technologische Entwicklungen erarbeitet, bei deren Umsetzung die hervorragenden Potentiale der faserverstärkten Kunststoffe in konkreten, serientauglichen Technologien und in der Folge zunächst an exemplarischen, später Serienbauteilen wirksam werden. Priorität wird dabei auf die Entwicklung der Fertigungsverfahren für Bauteile aus faserverstärkten Kunststoffen einschließlich der Entwicklung und Konstruktion der hierfür erforderlichen Produktionstechnik gelegt. Hierzu verfügt KVB über umfangreiche CAD- und FEM-Software sowie Produktions- und Prüfmaschinentechnik. Mit dieser Zielstellung werden technologische Innovationen erzielt, die zur Wettbewerbsfähigkeit der sächsischen Wirtschaft erheblich beitragen. Gegenwärtig sind 14 Mitarbeiter angestellt.


Unternehmensprofil aktualisiert: 01.12.2012

Unternehmen A-Z

Nach oben