Model Engineering Solutions GmbH


Friedrichstraße 55
10117 Berlin

Geschäftsführer: Dr. Ingo Stürmer
Dr. Hartmut Pohlheim


Telefon: 030 2091 6463 0
Telefax: 030 2091 6463 33
E-Mail: lnfo@model-engineers.com
Internet: http://www.model-engineers.com

Geförderte Projekte: 1


Unternehmensprofil Zurück
Die Model Engineering Solutions GmbH (MES) ist eine Software Hochtechnologie-Firma spezialisiert auf die integrierte Qualitätssicherung eingebetteter Software im Automobil. MES wurde im Oktober 2006 im Rahmen des vom BMBF geförderten IMMOS Projektes als Firmenausgründung/Einzelunternehmen gegründet und Mitte 2008 in eine GmbH umgewandelt. Geschäftsführende Gesellschafter sind Dr.-Ing. Ingo Stürmer (CEO) und Dr. Ing. Hartmut Pohlheim (CTO). MES entwickelt und vertreibt seit seiner Gründung Werkzeuge, die die Entwicklung und Qualitätssicherung eingebetteter Software im Fahrzeug konstruktiv und analytisch unterstützen. Neben der Werkzeugentwicklung ist MES beratend im Bereich der modellbasierten Entwicklung eingebetteter Software tätig. Kunden sind die großen deutschen Automobilhersteller wie die Daimler AG, Volkswagen und Audi, sowie Zulieferer der Automobilindustrie, wie z.B. Continental, Bosch und Siemens.

MES ist strategischer Partner der dSPACE GmbH, Kooperationspartner der ETAS GmbH und Berner&Mattner. Forschungspartner im Rahmen von Förderprojekten sind die TU Berlin (Prof. Sabine Glesner, FG Programmierung Eingebetteter Systeme, TU Darmstadt (Prof. Andy Schürr, FG Echtzeitsysteme), die Universität Paderborn (Prof. Wilhelm Schäfer), sowie Fraunhofer FIRST (Prof. Holger Schlingloff). Internationaler Partner ist die BTC/Embedded Systems AG in Japan.

MES bietet im Schwerpunkt Produkte und Dienstleistungen in den folgenden vier Bereichen:
  • Process Management: Unterstützung des Managements bei der Einführung, Erweiterung und Verbesserung interner Prozesse. Dazu gehören unter anderem die Erstellung von Prozesshandbüchern oder die Unterstützung bei der modellbasierten Entwicklung nach der neuen Sicherheitsnorm für das Kraftfahrzeug (ISO 26262).
  • Quality Engineering: Durchführung und Verbesserung der Entwicklung und Qualitätssicherung von Software-Modellen und der daraus generierten Steuergerätesoftware. Dies beinhaltet insbesondere Arbeiten von MES Ingenieuren und Beratern beim Kunden vor Ort innerhalb von Serienprojekten.
  • Tools: Eigene Softwarewerkzeuge zur Automatisierung, Steuerung und überwachung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Training: Schulungen zur Einführung und Vertiefung der modellbasierten Entwicklungsaktivitäten für Software im Automobil. Diese Schulung werden entweder bei MES in Berlin oder beim Kunden angepasst auf seine Entwicklungsumgebung und -bedürfnisse durchgeführt.
Die Softwareprodukte von MES setzen auf Entwicklungsplattformen von The MathWorks, dSPACE und ETAS auf. Diese Plattformen werden maßgeblich zur Modellierung und automatischen Codegenerierung regelungstechnischer Software im Automobil eingesetzt. MES bietet für diese Plattformen Produkte, die die Qualität der Software-Modelle analysieren und verbessern.

Die MES Produkte wurden auf folgenden Märkten bisher erfolgreich eingeführt: (1) Softwareentwicklungsabteilungen der Deutschen, Europäischen und japanischen Automobilhersteller und Zulieferer Softwareentwicklungs- und System-Simulationsabteilungen der Luft- und Raumfahrtindustrie (2) Sonstige Softwareentwicklungsabteilungen der weltweiten Automobilzulieferer.


Unternehmensprofil aktualisiert: 02.12.2012

Unternehmen A-Z

Nach oben