Gesellschaft zur Förderung von Medizin-, Bio- und Umwelt-Technologien e. V. (GMBU)


Erich-Neuss-Weg 5
06120 Halle

Geschäftsführer: Dr. -Ing. Klaus Krüger

Telefon: 0345 7779641
Telefax: 0345 7779641
E-Mail: halle@gmbu.de
Internet: http://www.gmbu.de

Geförderte Projekte: 13


Unternehmensprofil Zurück

Die Gesellschaft zur Förderung von Medizin-, Bio- und Umwelttechnologien (GMBU e. V.) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung.

1992 gegründet, repräsentiert sich die Gesellschaft heute durch drei Fachsektionen in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen, die sich jeweils mit einem eigenständigen Kompetenzprofil etabliert haben:

  • Umwelt- und Biotechnologie (GMBU e. V. Halle/S.) im Technologiepark Weinbergcampus
  • Photonik und Sensorik (GMBU e. V. Jena) im Gewerbegebiet Göschwitz
  • Funktionelle Schichten (GMBU e. V. Dresden) im Technologiezentrum Rossendorf

Die GMBU e.V. hat sich seit ihrer Gründung mit zur Zeit etwa 40 Mitarbeitern in ihren drei Fachsektionen zu einem festen Bestandteil der mitteldeutschen Industrieforschung entwickelt.

Dabei konnte im Laufe der Jahre eine stetig wachsende Zahl an Unternehmen als Kunden für Forschungsdienstleistungen oder als Praxispartner für Innovations- und Entwicklungsprojekte gewonnen werden.

Die Hauptschwerpunkte der drei Fachsektionen liegen in der Technologieentwicklung für chemische und biologische Verfahren, der Bio- und Optosensorik und der Nanotechnologie:

  • Photonische Messtechnik für die medizinische Diagnostik
  • Laserdetektionsverfahren für Bio- und Gentechnologien
  • Optochemische Sensoren, Biosensoren und bioanalytische Fließanalysetechnik
  • Optische und biodosimetrische Charakterisierung von UV-Strahlern
  • Sol-Gel-Beschichtung und Sol-Gel-Immobilisierung von bioaktiven Stoffen und Mikroorganismen
  • Applikationen mit Mikrowellen- und Ultraschalltechnik
  • Analytische und verfahrenstechnische Dienstleistungen
  • Fermentation und Präparation mikrobieller Wertstoffe aus Bakterien und Mikroalgen

Ziel der GMBU e. V. ist die Förderung von Innovationen und der Transfer von technisch-wissenschaftlichem Know-how aus der anwendungsorientierten Forschung in die mittelständische Industrie. Ihre hauptsächliche Kundenklientel hat die Gesellschaft in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Gegenstand des Transferprozesses ist die überführung technischer Innovationen in Verfahren und Methoden, die als Geräte, Apparate auf dem Entwicklungsstand von Funktionsmustern in Form von Lizenzen und Dienstleistungen mit industriellen Praxispartnern entwickelt werden.

Die hohe Geschwindigkeit des Wissensfortschritts in allen Bereichen der Hochtechnologie zwingt die GMBU e. V. zur ständigen Erneuerung und Aktualisierung ihrer fachlichen Kompetenzen.

Die GMBU e. V. schöpft dabei auch aus gemeinsamen Projekten mit (außer-)universitären Forschungseinrichtungen. Mit ihrer Innovations- und Entwicklungstätigkeit ist die GMBU e.V. ein Bindeglied zwischen akademischer Forschung und den Ansprüchen von Unternehmen an zukunftsorientierte technische Entwicklungen.

Unternehmensprofil aktualisiert: 01.11.2014


Unternehmen A-Z

Nach oben